Katastrophenschutz soll bei Ländern bleiben

Auch nach der Unwetterkatastrophe soll der Katastrophenschutz nach Ansicht von Bundesinnenminister Seehofer in der Verantwortung der Länder bleiben. Jedoch werde der Bund künftig eine stärkere koordinierende Rolle übernehmen.

16,5 Millionen für Opfer der Flutkatastrophe

Allein bei der ARD-Benefizgala unter dem Motto "Wir halten zusammen!" kamen gestern Abend mehr als 6,5 Millionen Euro zusammen. Weitere zehn Millionen wurden beim gemeinsamen Spendentag mit der "Aktion Deutschland hilft" gesammelt.

Laschet gegen Benachteiligung Ungeimpfter

Nur geimpft ins Restaurant? Die Idee von Kanzleramtsminister Braun stößt nicht nur bei SPD, FDP und Linken auf Ablehnung. Auch Unions-Kanzlerkandidat Laschet hält davon wenig. Am Prinzip "getestet, genesen oder geimpft" wolle er festhalten.